Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

AOK-Forum - Das gesundheitspolitische Magazin der AOK Nordost

Mit der Zeitschrift „AOK-Forum - Informationen zur Gesundheitspolitik in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern“ informiert Sie die AOK Nordost mehrmals im Jahr über gesundheitspolitische Nachrichten und Hintergründe aus den Regionen.

Sie können das AOK-Forum kostenfrei abonnieren. Schicken Sie dazu Ihre Postanschrift per E-Mail an AOK-Forum@nordost.aok.de. Sie erreichen die Redaktion auch telefonisch unter 0800 265080-22202.

AOK-Forum – Aktuelle Ausgabe 1-2017

Mindestmengen erhöhen Qualität im Krankenhaus: Je häufiger eine Operation erfolgt, desto besser sind die Behandlungsergebnisse für den Patienten. Das belegen Untersuchungen wie der aktuelle Krankenhaus-Report 2017 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO). Die AOK setzt sich deshalb dafür ein, die Mindestmengenregelungen in Kliniken auszuweiten. AOK-Vorstand Frank Michalak spricht sich vor diesem Hintergrund zudem für eine weitere Spezialisierung im stationären Bereich aus.

Templiner Modell erntet Beifall: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat das vom Innovationsfonds geförderte Versorgungsmodell für die Region Templin „StimMT“ als vorbildlich gelobt. Das von der Initiative „Innovative Gesundheitsversorgung in Brandenburg“ (IGiB) und den Sana Kliniken Berlin-Brandenburg getragene Modell leiste Pionierarbeit für die ländliche Versorgung, so Gröhe auf der 2. IGiB-Konferenz in Berlin.

Aufklärungsmodell macht Halt in Rostock: Europas größtes Darmmodell – ein begehbarer Schlauch der Felix-Burda-Stiftung – hat Ende März in Rostock Station gemacht. Aus Anlass des Darmkrebs-Monats März klärten die Landesärztekammer und die AOK Nordost unter Schirmherrschaft von Landesgesundheitsminister Harry Glawe (CDU) über die Krebsvorsorge auf.

Gesundheitssenatorin will Pflege stärken: Berlins neue Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kolat (SPD), hat sich im Interview mit dem AOK-Forum für das Pflegeberufe-Reformgesetz ausgesprochen. Die Pflegekräfte warteten „sehnsüchtig“ darauf. Jetzt sei die Bundesregierung am Zuge, einen Gesetzentwurf zu liefern.

AOK-Forum – Ausgabe 4-2016

Anstoß für innovative Ideen: Gleich sechs Projekte, an denen die AOK Nordost beteiligt ist, erhalten Mittel des vom Gemeinsamen Bundesausschuss verwalteten Innovationsfonds – darunter auch das Vorhaben „Strukturmigration im Mittelbereich Templin“. Beim dem Modell für eine nachhaltige medizinische Versorgung im ländlichen Raum geht es insbesondere um die engere Verzahnung ambulanter und stationärer Versorgungsangebote.

Showtime mit „Kalle“: Im Centrum für Gesundheit in Berlin-Wedding hat die AOK Nordost mit prominenter Unterstützung von Fußballern und Schauspielern für Schutzimpfungen geworben. Bei der Impfwoche mit von der Partie war „Postbote Kalle“ – dargestellt von dem Berliner Comedian Oliver Tautorat. Ernster Hintergrund der Aufklärungsaktion: Berlin und Brandenburg weisen bundesweit die schlechtesten Impfraten auf.

Expertenbeirat für Digitale Transformation: Ein unabhängiges Gremium aus sechs renommierten Wissenschaftlern und Praktikern begleitet künftig die digitale Transformation bei der AOK Nordost. Auch vor kritischen Stellungnahmen will das Gremium nicht zurückschrecken. Geschäftsführer des Beirats ist Professor Dr. Dirk Heckmann, Rechtsexperte insbesondere bei Digitalisierungsfragen.

Debatte um Morbi-RSA – Klartext vom AOK-Vorstand und vom BVA-Chef: Gegen krude Thesen und einseitige PR-Kampagnen zum morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA) spricht sich AOK-Vorstand Frank Michalak aus. Auch der Präsident des Bundesversicherungsamtes (BVA), Frank Plate, verteidigt den Finanzausgleich zwischen den gesetzlichen Krankenkassen gegen Kritik. Im Interview mit dem AOK-Forum warnt der BVA-Chef zugleich vor „übereilten Änderungen“ am Morbi-RSA.

AOK-Forum – Ausgabe 3-2016

Mittendrin statt außen vor: Vor zwei Jahren hat die AOK Nordost gemeinsam mit der Landesärztekammer erstmals den Brandenburger Gesundheitspreis ausgeschrieben. In diesem Jahr würdigt der zum zweiten Mal ausgetragene Wettbewerb herausragende Sport- und Bewegungsangebote für Menschen mit körperlichen Einschränkungen.

Unkeusche Geschäfte: Die Apothekerlobby fordert ein Verbot der Ausschreibung für in Apotheken zubereitete Krebsmedikamente, da sie angeblich die Versorgung Schwerstkranker gefährden. In Wahrheit geht es ihr nur um die Rettung eines lukrativen Geschäftsmodells, kommentiert Peter Thelen vom „Handelsblatt“.

Rückkehr ins Leben: In Berlin bietet das P.A.N. Zentrum der Fürst Donnersmarck-Stiftung ein bundesweit einmaliges Rehabilitations-Konzept: Es ermöglicht Patienten, die aufgrund eines Unfalls oder eines Schlaganfalls einen schweren Hirnschaden zugezogen haben, den Weg zurück in ein weitgehend selbstständiges Leben. Das AOK-Forum hat die Einrichtung im Stadtteil Frohnau besucht.

Aufbruch ins Digitale: AOK Nordost, Sana Kliniken und der kommunale Klinikbetreiber Vivantes wollen 2017 ein digitales Gesundheitsnetzwerk zum Laufen bringen. Versicherte sollen Ärzten und Therapeuten dann im Bedarfsfall schnellen Einblick in ihre digitale Gesundheitsakte gewähren können. Über die Chancen digitaler Vernetzung gibt Christian Klose, Chief Digital Officer (CDO) bei der AOK Nordost, Auskunft.

AOK-Forum – Ausgabe 2-2016

Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin: Ambulante und stationäre Versorgung, Finanzierung des Gesundheitssystems und Herausforderung Pflege – im AOK-Forum beziehen die Parteien vor den Wahlen zu den beiden Landesparlamenten im September ihre Positionen. Zudem stellt die AOK Nordost als größte regionale Versorgerkasse ihre Forderungen an die Landesregierungen vor.

Gemeinsam gegen Betrug: Neben dem Engagement der AOK-Stelle zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen begegnen Kassen, Sozialhilfeträger, Landeskriminalamt und Berliner Senat kriminellen Machenschaften im Pflegebereich unter anderem mit einer regelmäßigen Arbeitsgruppe, in der sich die Teilnehmer austauschen und neue Ermittlungen anstoßen.

Mythen zum Morbi-RSA: Wettbewerbsverzerrend, präventionsfeindlich, ungerecht – Kritiker des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA) zwischen den Krankenkassen bemühen immer wieder „Mythen“, die sachlichen Argumenten nicht standhalten. WIdO-Chef Klaus Jacobs spricht sich im Interview gegen Schnellschüsse beim Finanzausgleich und für eine Gesamtevaluation aus.

Großes Glück in Güstrow: Beim bundesweiten AOK-Schulmeister-Wettbewerb hat das John-Brinckman-Gymnasium den Titel nach Mecklenburg-Vorpommern und damit erstmals nach Nordost geholt. Gewonnen haben die Schüler ein exklusives Musikevent mit Mark Forster sowie „DieLochis“ und „Flying Steps“.

AOK-Forum Extra – Ausgabe 1-2016 / Themenausgabe Pflege

Legislaturperiode der Pflege: Mehr Leistungen in der ambulanten und stationären Pflege, ein Pflegestellen-Förderprogramm für die Kliniken, Auszeit und Beratung für pflegende Angehörige. Die Große Koalition ist fleißig in Sachen Pflege – das AOK-Forum gibt einen Überblick über die Neuregelungen, die Union und SPD auf den Weg gebracht haben.

Regionale Datenbasis für Politik und Praxis: Mit dem jetzt auch als Buch erschienenen GeWINO-Pflegereport bietet die AOK Nordost eine differenzierte Planungsgrundlage, um in der Region Pflegeangebote zu organisieren. In einer Infografik illustriert das AOK-Forum die Pflegesituation in Nordost, die durch Hochaltrigkeit und große regionale Unterschiede geprägt ist.

Wie Angehörige das Abc der Pflege lernen: Mit dem Programm „PfiFf – Pflege in Familien fördern“ und der neuen Pflegepräventionsberatung liefert die Gesundheitskasse maßgeschneiderte Unterstützungsangebote für ihre Versicherten. Zudem baut die AOK Nordost mit einer Pflege-Akademie eine bisher einzigartige Bildungseinrichtung für Pflegeprofis und Angehörige auf.

Eine generalistische Ausbildung – Chance oder Sackgasse? Die Bundesregierung will die getrennten Ausbildungen zur Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege zusammenlagen. Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann, und Thomas Knieling vom Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe tauschen dazu ihre Pro- und Contra-Argumente aus.

AOK-Forum – Ausgabe 3-2015

Modell für beatmete Patienten setzt Maßstäbe – Therapie abstimmen, Medikamente überwachen, Hilfsmittel organisieren: Das Projekt „Praxis für außerklinische Beatmung“ am Berliner Centrum für Gesundheit der AOK Nordost sieht seine Aufgabe im begleitenden Fallmanagement mit dem Ziel, die Lebensqualität der Patienten zu erhöhen. Nach der zweijährigen Laufzeit des Modells gibt es ein positives Fazit.

Weitere Themen

„Unverzichtbare Aufbauleistung“ – Beim „AOK-Forum live“ zum 25-jährigen Jubiläum der Gesundheitskasse würdigte der ehemalige Ministerpräsident Manfred Stolpe die Arbeit der AOK in Brandenburg seit der formalen Gründung im Januar 1991. Zusammen mit Stolpe und vielen anderen Akteuren der Gesundheitspolitik von damals blickte die AOK zurück.

Internetmedizin in der Zukunft – Vernetzte Kommunikation und Information zur Gesundheit, überall abrufbar und ohne lange Wartezeit. Dieses Bild von der Medizin zeichnet Dr. Markus Müschenich vom Bundesverband der Internetmedizin im Interview mit dem AOK-Forum.

Polypharmazie im Fokus – Multimorbide Patienten stellen Hausärzte bei der Medikation vor Herausforderungen. Der erste Arzneimittelkongress der AOK Nordost am 13. Januar 2016 beleuchtet dieses Thema und stellt Beratungsansätze der Gesundheitskasse für Mediziner vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Sehen Sie hier die aktuellen Beiträge des AOK-Gesundheitsmagazins der AOK Nordost.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Nordost
AOK vor Ort

Unsere über 100 Beratungsstellen haben werktäglich - einige auch am Samstag - geöffnet.

AOK-Servicetelefon

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Rückrufservice
Gesprächstermin vereinbaren