Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Neuer Test zur Darmkrebsfrüherkennung

Die AOK Nordost übernimmt ab sofort für ihre Versicherten die neueste Generation eines Bluttests zur Darmkrebsvorsorge. Diese Angebot erhalten die Versicherten der AOK Nordost bei ihren Hausärzten, Urologen, Hautärzten, Internisten, Chirurgen sowie den Gynäkologen.

Neuer Stuhlbluttest mit höherer Sensität

Darmkrebsvorsorge
Neben der bekannten Darmspiegelung ist das Stuhltestverfahren Bestandteil der Früherkennung von Darmkrebs. Als Screening-Untersuchung hat sich die Suche nach verstecktem Blut im Stuhl bewährt.

Studien haben gezeigt, dass der neue Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl insbesondere mit einer höheren Sensität nachgewiesen werden kann. Hierfür gibt es die neue Generation der hoch spezifischen immunologischen Antikörpertests (iFOBT), welchen wir unseren Versicherten ab dem 50. Lebensjahr ab sofort anbieten.

Sie erhalten diesen Test im Gespräch mit Ihrem Hausarzt sowie bei fast allen Fachärzten. Neu ist auch, dass Hausärzte beim Check-up 35 diesen immunologischen Test ausgeben können, sofern die Patienten das Anspruchsalter von 50 Jahren erreicht haben.

Für eine bestmögliche Ergebnisqualität ist es wichtig, dass die Stuhlprobe möglichst schnell ausgewertet wird. Deshalb ist es erforderlich, dass die Probe möglichst am Tag nach der Abnahme in der Praxis wieder abgeben wird. Der Arzt veranlasst spätestens am darauffolgenden Werktag die Untersuchung in einem Labor, das solche Untersuchungen durchführen darf.

Was bringt der Stuhltest?

Der Stuhltest weist unsichtbares Blut im Stuhl nach. Darmkrebs und manche Polypen können bluten, bevor sie Beschwerden machen. Ein Stuhltest kann daher erste Hinweise auf Darmkrebs liefern. Häufig hat Blut im Stuhl aber auch andere Ursachen, etwa Hämorrhoiden. Manche Lebensmittel und Medikamente können das Ergebnis verfälschen. Bringt der Stuhltest ein auffälliges Ergebnis, schließt sich eine Darmspiegelung an. Nur so lässt sich Darmkrebs sicher ausschließen oder bestätigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Regelmäßige Vorsorge ist auch bei Männern sinnvoll und wichtig.
Mehr erfahren
Früh erkannt ist Hautkrebs heilbar. Nutzen Sie das Hautkrebsscreening beim Arzt und achten Sie auch selbst auf Veränderungen von Muttermalen.
Mehr erfahren
Die AOK-Faktenboxen bieten Orientierung bei Fragen zu Untersuchungen und Behandlungen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Nordost
AOK vor Ort

Unsere über 100 Beratungsstellen haben werktäglich - einige auch am Samstag - geöffnet.

AOK-Servicetelefon

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Rückrufservice
Gesprächstermin vereinbaren